Effektive Mikroorganismen EM

Wasser Bäume Tiere und Menschen mit EM effektiven Mikroorganismen

Was sind effektive Mikroorganismen?

Milchsäurebakterien, probiotische Bakterien, Hefen und Fotosynthesebakterien und Hefen

Milchsäurebakterien produzieren ihren Namen gemäß Milchsäure.

Photosynthesebakterien-Stämme bauen durch die Nutzung von Sonnenenergie und Wärme nützliche Substanzen aus organischem Material. Die von ihnen produzierten Substanzen enthalten Aminosäuren, Nukleinsäuren und bioaktive Substanzen.

Hefen (die weißlichen Beläge, die man manchmal findet) im Zusammenleben mit EM sind meist mehr oder weniger nützliche, erwünschte oder nicht erwünschte Kahmhefen, die immer harmlos sind. Dazu später mehr.

Wie lebt es sich mit effektiven Mikroorganismen EM?

Viele Menschen leben gegen die Natur. Sie desinfizieren ihre Wohnungen, ihre Wäsche und sich selbst. Das wird nie richtig gelingen. Man hat auf häufig desinfizierten Flächen mehr Keime gefunden als wenn man sie nur ab und zu mit klarem Wasser reinigt. Irgendwann begegnen einem Menschen, mit effektiven Mikroorganismen leben oder Informationen über EM. Dann hält man diese Menschen vielleicht erstmal für Spinner und liest kopfschüttelnd die Infos. Wer aber einmal die Spur aufgenommen hat, wird den EM immer wieder begegnen und dann fängt man an, Lunte zu riechen.

Mit EM leben, heißt mit der Natur zu leben und es ist anders, als wir es zuvor gewohnt waren. Es tauchen viele Fragen auf, wie es am besten gelingt, mit EM zu leben und damit eine unseren Ansprüchen gerechte Umgebung zu haben. Um möglichst viele Fragen zu beantworten, schreibe ich hier und werde diesen Bereich immer mehr erweitern. Fragen sind willkommen.

Das Leben mit EM bedeutet mit dem
sog. Dominanzprinzip zu leben.

Wir alle kennen es, wenn sich Bakterien, Viren, Schimmel, etc. um uns und in uns breit machen. Wir werden krank. Auch dann können wir überlegen, wie wir diese Lästlinge am besten wieder loswerden. Wir können versuchen, das unserem Immunsystem zu überlassen. Reicht das nicht, kann man versuchen, mittels Naturheilkunde, Homöopathie, Akupunktur, Osteopathie, Psychotherapie, Religion u.a. und gesundem artgerechten Leben, das eigene Terrain zu stärken, damit es gelingt. Funktioniert auch das nicht, dann muß man vielleicht versuchen mittels Desinfektion, Antibiose, die Erregerlast so zu verringern, dass unser Terrain mit dem Rest klarkommt. Verwendet man Letztere, dann vertreibt man nicht nur die Bösen, sondern auch die Guten.

Besser ist es mittels Dominanzprinzip zu arbeiten.
Was heißt das?

Man umgibt sich mit so viel Gutem, dass das Böse wenig Chancen hat. Bezogen auf Erreger, Mikroorganismen bedeutet das, man vermehrt die dem Menschen wohlgesonnenen Mikroorganismen, die sog. Probiotika in möglichster Vielfalt in seiner Umgebung und auch in sich selbst. Dann haben die sog. Bösen keine oder weniger Chance.

Da die Welt weder schwarz noch weiß ist, sondern auch Grautöne beinhaltet, gibt es bei den Mikroben auch mehr oder weniger Neutrale. Mit EM gelingt es sogar, diese Neutralen zu überreden, sich uns wohlgesonnen zu verhalten.

Die EM verhalten nicht nur uns Menschen gegenüber wohlgesonnen, sondern auch den Tieren, Pflanzen und dem Boden auf dem sie wachsen sowie dem Wasser (Bäche, Flüsse, Seen, Meer). Da die EM gerne in einem säuerlichen Milieu existieren, mögen manche Steine (Marmor, Kalkstein) sie nicht so gerne. Wie es sich mit Metallen verhält, dazu später mehr. EM und Wasser ist ganz besonders spannend. Auch dazu später mehr.

Die EM brauchen, um leben, überleben und sich vermehren zu können, genauso wie wir auch Nahrung. Sie mögen am liebsten alle Zuckerarten. Aber auch in gewissem Maße ernähren sie sich von Fetten, Wachsen und Eiweißen. Drum verarbeiten sie nach längerem Einwirken auch Fettfilme auf Oberflächen. Man überlege, wo das erwünscht ist und wo nicht.

Mit EM zu leben ist total spannend, weil man immer neue Lebensbereiche entdeckt, in die man die EM mitnehmen möchte. Auch entdeckt man Randphänomene in der Art, was wir denn noch tun können, um naturgemäßer, naturliebender leben zu können und unsere Lieben da miteinzubeziehen.

Also empfehle ich allen Menschen:
Begebt Euch auf die Reise mit EM. Ihr werdet profitieren und Eure Umgebung auch. Die Welt verändert sich mit EM zum Guten.

Hier geht es zur Startseite und den anderen Themen.